Wichtige Versicherungen für das Eigenheim

Wichtige Versicherungen für das Eigenheim

Das Thema Versicherungen ist im Lebenszyklus eines Hauses sehr wichtig und sollte keinesfalls als Nebensache abgetan werden. Denn mit den richtigen Versicherungen im Eigenheim schützt sich der Hausbesitzer vor dem Verlust seiner größten Investition. Welches die wichtigsten Versicherungen im Eigenheim sind, das kann hier nachgelesen werden. Diese Versicherungen sind empfehlenswert:

  • Wohngebäude-Versicherung
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht-Versicherung
  • Privathaftpflicht-Versicherung
  • Rechtsschutz-Versicherung
  • Risikolebens-Versicherung
  • Elementar-Versicherung

Jeder Eigenheimbesitzer sollte sich um den optimalen Versicherungsschutz kümmern!

Die wichtigsten Versicherungen für das Eigenheim:

Egal, ob man bereits der Besitzer eines Eigenheims ist oder ob dieses gerade gebaut wird – es ist wichtig, sich um einen optimalen Versicherungsschutz zu kümmern. Denn der Traum vom Eigenheim kann wegen eines Unfalls während der Bauphase oder durch die Zerstörung durch ein Feuer oder ein Unwetter schnell zum Albtraum werden. Im schlimmsten Fall kann das sogar den eigenen finanziellen Ruin bedeuten.

Der Immobilienbesitzer benötigt je nach Risiko einen ganz unterschiedlichen Schutz, denn es gibt keine Versicherungen für das Eigenheim, die nur eine einzige alle Gefahren abdeckt.

Die Wohngebäude Versicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen für das Eigenheim. Von dieser Versicherung werden alle Schäden ersetzt, die durch Feuer oder ein Unwetter entstehen. Zudem ist diese Police Pflicht für alle Bauherren und Käufer einer Immobilie, denn ohne sie wird es praktisch kein Geld von einem Kreditinstitut geben. Mit der Wohngebäude Versicherung sind die Gebäude, Nebengebäude und auch die Garage(n) gegen folgende Schäden abgesichert:

  • Brand
  • Frost
  • Blitzschlag
  • Leitungswasser-, Sturm- und Hagelschäden.

Wird das Gebäude beschädigt oder zerstört, dann wird von der Versicherung die Instandsetzung bzw. der Wiederaufbau bezahlt. Vor allem Sturmschäden gehören zu den häufigsten Schäden am Eigenheim und den dazugehörigen Nebengebäuden.

Versicherungen für das Eigenheim: Die Haftpflichtversicherung

Eine weitere wichtige Versicherung unter den Versicherungen für das Eigenheim ist die Haftpflichtversicherung. Würde beispielsweise bei einem Sturm ein Dachziegel herunterfallen und dann das geparkte Auto des Nachbarn oder dessen Gebäude beschädigen, dann muss dieser Schaden ersetzt werden. Umso mehr gilt das, wenn Personen verletzt werden. Jeder Eigentümer, der einer selbst genutzten Immobilie wohnt, der muss in seinem Portfolio der Versicherungen für das Eigenheim eine entsprechende private Haftpflichtversicherung aufweisen können.Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ist grundsätzlich zu empfehlen, wenn die Immobilie nicht selbst genutzt sondern vermietet wird.

Die Hausratversicherung greift nur dann bei einem überschwemmten Kellern, wenn hier das Risiko „weiterer Elementargefahren“ mitversichert wurde. Ansonsten werden in dem Fall nur Schäden durch Leitungswasser ersetzt. Aus diesem Grund ist eine Absicherung durch die sogenannte Elementarversicherung, notwendig.

Eine weitere wichtige Versicherung bei den Versicherungen für das Eigenheim ist die Rechtsschutzversicherung für Eigentümer.

Die Rechtsschutzversicherung bei den Versicherungen für das Eigenheim

Niemand kann sich davon freisprechen, dass es einmal Streit mit einem Mietern, dem Nachbarn oder einem anderen Wohnungseigentümer gibt. Die Gründe sind zahlreich, die für eine juristische Auseinandersetzung sorgen können. Das Risiko einer teuren Auseinandersetzung kann eine Rechtsschutzversicherung mindern. Doch die Rechtsschutzversicherung rangiert bei den Versicherungen für das Eigenheim recht weit unten. Häufig wird von den Eigentümerverbänden auch eine Rechtsschutzversicherung für die Mitglieder geboten und wer sehr viele Prozesse führt aufgrund eines Nachbarschaftsstreits, der erhält zumeist von seiner Versicherung sehr schnell die Kündigung. Zudem werden Streitfälle auf dem Bau von der Rechtsschutzversicherung zumeist ausgeschlossen, denn diese kommen einfach zu häufig vor und auch Mietstreitigkeiten werden nicht von jedem Versicherer übernommen.

Versicherungen für das Eigenheim: die Restschuld- und Risikolebensversicherung

Im Portfolio der Versicherungen für das Eigenheim gehört diese Versicherung zu den wichtigsten. Jeder Hausbesitzer bürdet sich mit einem Kredit für das Eigenheim eine finanzielle Last auf, die er über viele Jahre tragen muss. Doch was passiert, wenn diese Bürde nicht mehr tragbar ist? Lasten dann noch Schulden auf der Immobilie, dann ist die Risikolebensversicherung sinnvoll. Denn diese stellt sicher, dass den Hinterbliebenen im Todesfall kein Schuldenberg hinterlassen wird. Die Restschuldversicherung ist bei den Versicherungen für das Eigenheim eine spezielle Variante. Sie sorgt dafür, dass die Immobilie nach dem Tod direkt abbezahlt wird. Die Tarife, bei denen die Versicherungssumme genau die Restschuld des Kredites abdeckt, sind ideal, denn so entsteht keine Lücke. Wichtig ist, dass die Prämie bei diesen Versicherungen für das Eigenheim mit der Tilgungsrate des Kredites sinkt.

Versicherungen für das Eigenheim: die Elementarschaden-Police

Bei der Elementarschaden-Police handelt es sich um eine der Versicherungen für das Eigenheim, die Schutz vor Schäden durch Naturgewalten bieten, die nicht selten sogar den Totalverlust zur Folge haben. Der Eigenheimbesitzer ist mit seiner normalen Gebäudeversicherung nicht gegen Starkregen, Hochwasser oder große Schneelasten versichert – dafür wird eine Elementarversicherung benötigt. Jeder Hausbesitzer sollte eine solche Versicherung abschließen, auch dann, wenn die Immobilie sich nicht in einem Gefährdungsgebiet befindet. Was die Versicherungssumme angeht, so sollte darauf geachtet werden, dass keine Unterversicherung vorliegt.

Der Versicherer übernimmt den kompletten Wiederaufbau jedoch nur dann, wenn eine „gleitende Neuwertversicherung“ abgeschlossen wurde, da diese die Kostensteigerung seit der Errichtung des Gebäudes berücksichtigt. Zudem sollte auch darauf geachtet werden, dass alle Gebäudeteile in der Versicherung enthalten sind. Dazu zählt auch das Terrassendach, die Garage und/oder die Nebengebäude. Selbst die Fotovoltaik-Anlage sollte mitversichert werden.

Für den Bauherren: Zwei Versicherungen für das Eigenheim

Wird das Haus umfassend modernisiert, dann wird neben den bereits aufgezählten Versicherungen für das Eigenheim auch noch ein Extra-Schutz benötigt. Denn jeder Bauherr ist selbst dafür verantwortlich, dass von seiner Baustelle keine Gefahr für Dritte ausgeht. Liegen größere Bauvorhaben an, dann sollten von den Handwerkern die Deckungsbestimmungen der Haftpflicht und auch die Höhe erfragt werden. Denn für einige der gewerblichen Berufszweige gibt es keine Pflichtversicherung und so kann der Bauherr selbst eine Versicherung abschließen, um sich und sein Bauvorhaben abzusichern.

Dafür werden unter den Versicherungen für das Eigenheim spezielle Haftpflichtversicherungen angeboten. Diese Policen regeln die Folgen sämtlicher Unfälle, die auf oder an der Baustelle passieren. Selbstverständlich müssen die beauftragten Firmen auf die Sicherheit achten, aber damit ist der Bauherr nicht auf der sicheren Seite. Denn wird beispielsweise bei einer Fassadensanierung ein Passant von herabfallenden Bauteilen verletzt oder die Baufirma beschädigt das Nachbargebäude, dann ist der Bauherr in der Pflicht – und das kann im schlimmsten Fall sehr teuer werden.

Eine weitere Versicherung unter den Versicherungen für das Eigenheim ist die Bauhelfer-Police. Diese ist sehr sinnvoll, wenn Freunde und Bekannte bei der Sanierung oder dem Hausbau helfen. Zwar sind Hilfskräfte automatisch durch die Bau-Berufsgenossenschaft gegen Unfall gesetzlich versichert – egal, ob sie bezahlt werden oder nicht – doch im Ernstfall ist der Bauherr gegenüber der Berufsgenossenschaft voll regresspflichtig. In Bezug auf die Höhe der Prämie: der Wert richtet sich nach der Bausumme und so sind alle Bauhelfer für 200 bis 300 Euro abgesichert.

Zurück

Empfohlen durch:

Bellevue best property agents geprüft.de immowelt.de - Platin Partner Makler Scout Makler Scout Hausgold Premium Makler Immobilienmakler Erbpacht
© 2016 Garant Immobilien Holding GmbH